SPIELREGELN – NL HOLDEM

Grundregeln
No Limit Holdem kann von 2 bis zu maximal 10 Spielern gespielt werden. Es wird mit einem 52 Deck ohne Joker gespielt. Jeder Spieler erhält zwei Karten, verdeckt. Diese Karten werden auch Hole Cards genannt. Dann teilt der Geber fünf gemeinsame Karten aus, aufgedeckt. Die Spieler können für ihre Kombination jede der fünf Karten nehmen. Die beste 5 Karten Hand bekommt den Pott.

 

No Limit

Im No Limit Spiel gibt es kein Wett Limit Jeder Spieler schließt in jeder Wettrunde so viele Wetten ab wie er möchte. Minimaleinsatz kommt einem Big Blind gleich.

 

Spiel Abschnitte

Das Spiel besteht aus vier Einsatzrunden. Der Anfangspott wird aus dem Blind Bet geformt. Der erste Spieler der sich an den Tisch setzt ist der Geber. Das Spiel beginnt bei dem Spieler der neben dem Dealer Button sitzt. Wenn sich die Spieler gleichzeitig an den Tisch setzen, bei Turnieren zum Beispiel, erhält jeder Spieler sofort eine aufgedeckte Karte. In diesem Fall beginnt der Spieler links neben dem virtuellen Geber und der Spieler, der die höchste Karte erhält, wird Geber. Ein Dealer Button geht in jeder Runde im Uhrzeigersinn von Spieler zu Spieler.

 

Blinds

Vor dem Spielbeginn setzen die zwei Spieler links neben dem Geber sogenannte Blind Bets. Ihren Namen erhält der Blind Bet, weil kein Spieler bis zu diesem Zeitpunkt seine Karten kennt. Dies wird „posting the blinds“genannt. Die Blinds stellen sicher, dass von Anfang an sich etwas Geld im Pott befindet. Der nächste Spieler links vom Geber setzt den Small Blind. Der zweite Spieler links vom Geber setzt den Big Blind, dieser ist doppelt so hoch wie der Small Blind. Wenn der Spieler nicht genug Chips für die Blind Bet hat, setzt er sofort alle seine Chips. Gehen Sie bitte auf All-In. Wenn das Spiel nur aus zwei Spielern besteht, werden Small und Big Blind gesetzt. In diesem Fall setzt der Geber den Big Blind. Danach beginnt die erste Runde.

 

Pre-Flop

Jeder Spieler erhält zwei weitere Karten aufgedeckt. Jeder Spieler kann nur seine eigenen Karten sehen. Der Spieler, der den Big Blind setzt und links neben dem Geber sitzt, beginnt mit der Einsatzrunde.
Dieser Spieler kann:

  • Mitgehen – sich dem Wettbetrag des Big Blind anpassen
  • Erhöhen – den Wettbetrag erhöhen, oder
  • Aussteigen – seine Karten abgeben und aus dem Spiel aussteigen

Sobald die anderen Spieler an der Reihe sind, können sie sich ebenfalls so verhalten. Wenn die Einsatzrunde wieder an den Spieler gelangt, der den Big Blind setzte, kann dieser, solange der Pott so hoch wie der Big Blind ist, also während der ersten Spielrunde nicht erhöht wurde, den Einsatz weder erhöhen, noch sehen. Wenn jedoch ein Gegner erhöht hat, hat Big Blind drei Möglichkeiten: er muss mitgehen, erhöhen oder aussteigen. Wenn alle Einsätze gleich sind, ist der Anfangspott aufgebaut und das Spiel geht in die nächste Runde (Flop).

 

Flop

In dieser Runde deckt der Geber drei der Community Cards auf. Diese können die Spieler für ihre Hand verwenden. Diese Karten werden „Flop“ genannt. Der Spieler der den Small Blind macht, beginnt mit der Einsatzrunde. Wenn dieser die Karten nimmt, beginnt die Einsatzrunde beim ersten Spieler links von dem, der die Karten nicht nimmt. Falls alle Wetten gleich sind, geht das Spiel in die nächste Runde (Turn).

 

Turn

Eine vierte Community Card wird aufgedeckt auf den Tisch gelegt. Die dritte Einsatzrunde beginnt. Der Spieler links des Button beginnt zu spielen.

 

River

Die fünfte und letzte Community Card wird ausgegeben und die letzte Einsatzrunde beginnt. Der Spieler links des Button beginnt zu spielen.

 

Showdown

Falls alle Wetten gleich sind, werden die Karten gezeigt. Der Spieler der als letzter gesetzt oder erhöht hat zeigt als erster seine Karten. Falls in der letzten Wettrunde alle verbleibenden Spieler sehen wollen (niemand wettet), zeigt der erste, noch nicht vom Spiel ausgeschiedene Spieler links vom Geber zuerst seine Karten. Die anderen Spieler zeigen ihre Karten im Uhrzeigersinn. Falls die Hand des Spielers schwächer ist als die gezeigte Hand, hat er die Möglichkeit seine Karten entweder zu zeigen, oder zu verbergen. Die beste 5 Karten Hand bekommt den Pott. Falls zwei Spieler eine gleichwertige Hand haben, wird der Pott geteilt. Jeder Spieler der am Spiel teilnimmt, kann Ansprüche an den Pott stellen. Gehen Sie bitte auf All-In.